Suche

„Wir brauchen eine Bauland-Politik der Gemeinden“

DAPB konkret - Neues Talk-Format rund um die Nachhaltigkeit


Berlin, 16.08.2021




„ESG-teure Nachhaltigkeitsstrategien“ lautet das Thema der Premierensendung von DAPB konkret, dem Talk-Format der Deutschen Agentur für Politikberatung. Andreas Schulten, Generalbevollmächtigter von bulwiengesa, machte im Talk deutlich, dass gerade der Environment-Teil von ESG (Environment, Social, Governance) in Form von CO2-Kosten in den kommenden Jahren massiv steigen dürfte. „Die Frage ist allerdings auch, wie wir ESG gewichten wollen etwa bei höherer Arbeitslosigkeit. Dann wird ESG sicherlich wieder niedriger bewertet werden“, so Schulten. Er warnte zudem vor Zielkonflikten zwischen den Umwelt-Forderungen und den Sozial-Faktoren. „Politik muss sich entscheiden, was ist wichtiger, bezahlbares Wohnen oder umweltfreundliches Bauen.“

Für Alexander Happ, Geschäftsführer und Gründer der Assiduus Development, stellen die Kriterien für Environment, Social und Governance „eine Chance“ dar. Allerdings seien die einzelnen Maßnahmen zunächst einmal teuer. „Wir haben jetzt erstmal Anpassungseffekte, wir sind es noch nicht gewohnt, es wird noch nicht am Markt bezahlt. Der Projektentwickler gestaltet die Zukunft heute. Er beschäftigt sich jetzt mit den Kosten die erst in Zukunft bezahlt werden.“ Zugleich appelliert er daran, ESG bei den Kosten eines Projekts immer mitzudenken.“ Es könne einem den gesamten Kostenplan „gefährden“, wenn man die Kosten etwa für Bürgerbeteiligung oder erforderliche Anteile von Mietpreisbindung nicht kalkuliert habe. Happ forderte daher ein Neudenken bei der Vergabe von Grundstücken. „Wenn es immer nur Höchstpreisverfahren gibt, kommt die Forderung nach „S“ (Social) oft überraschend. Besser wären da Konzeptausschreibungen. Dafür braucht es eine Boden-Baulandpolitik der Gemeinden, die wir derzeit so nicht haben“, so Happ weiter.

DAPB konkret wird ab dem 16. August jeweils zur Monatsmitte auf den sozialen Netzwerken LinkedIn und XING sowie auf der Website https://www.deutsche-politikberatung.com/ ausgestrahlt. In jeder Talk-Reihe werden die unterschiedlichsten Themen der Immobilienwirtschaft mit den führenden Köpfen der Branche diskutiert.

Die weiteren Talk-Reihen im Überblick:

14. September 2021

Machbarkeiten der Kreislaufwirtschaft | Dateninventur

Benedikt Scholler - Niederlassungsleiter Berlin Drees & Sommer

Dr. Patrick Bergmann - Geschäftsführer MADASTER

Moderation: Sun Jensch

16. September 2021 - Sonderausstrahlung anlässlich der Bundestagswahl

Stranded Assets | Die stillen Reserven

Sebastian Czaja - FDP Fraktionsvorsitzender Berlin

Mustafa Kösebay - Associate Partner Drees & Sommer

Moderation: Jens Teschke


15. Oktober 2021

ESG Transformation | Positionierung, Prozesse und Produkte

Christiane Conrads - Director Legal pwc

Jens Boehnlein - Global Head of Asset Management

Commerz Real AG

Moderation: Sun Jensch

15. November 2021

Polyzentrische Quartiere | Alles zum Wohnen in 15 Minuten

Eike Becker - Eike Becker_Architekten

Eva Weiß - Geschäftsführerin BUWOG Bauträger GmbH

Moderation: Dr. Katrin Grumme

15. Dezember 2021

ESG: The Best of Social Impacts

Stefanie Frensch - Vorstand Becker & Kries und im Vorstand der ICG

Klaus Franken – CEO Catella Project Management GmbH

Moderation: Jens Teschke

Wer ist die DAPB?

Die DAPB - Deutsche Agentur für Politikberatung baut die Brücke zwischen Politik und Wirtschaft – in beide Richtungen. Sie berät Unternehmen, wie sie ihre wirtschaftspolitischen Interessen vertreten können, strategisch und kommunikativ. Ein Kompetenzschwerpunkt liegt dabei auf der Immobilienwirtschaft. Die Beratungsagentur wurde gegründet, um für die unterschiedlichen Problemstellungen der Unternehmen nachhaltige Strategien und Lösungen zu entwickeln. Die DAPB hat sich zum Ziel gesetzt, den Wandel zu mehr Nachhaltigkeit und Klimaschutz zu begleiten.